Capsicum tovarii

Eshbaugh, Smith & Nickrent

Gattung: Capsicum
Familie: Solanaceae
Unterfamilie: Solanoideae
Herkunft: Südamerika

C. tovarii zählt wie C. galapagoense zu den seltensten Capsicum Arten. Ihren Ursprung hat sie nur in der Region von Huancavelica und der Provinz Andahuaylas in dem Andengebirge von Peru. Benannt ist sie nach Oscar Tovar der die Pflanze erstmals 1954 in einem Tal am Mantaro Fluss gefunden hatte.

Wuchs:
Die Pflanze kann eine Höhe bis zu 120 cm erreichen und ist somit eine der kleinsten Arten dieser Gattung. Die Triebe sind sehr dünn und es bilden sich sehr lange Seitentriebe so dass die Pflanze zum Teil kriechend auf dem Boden entlang wächst. Sie hat eine kelchförmige Blüte die leicht gelb oder gelb violett schimmert, mit grünen Punkten wie bei C. baccatum zu diesem Komplex sie auch gehören. Die Blätter sind glänzend und sind sehr unterschiedlich in ihrer Größe.

C. tovarii ist nicht besonders anfällig für Krankheiten.

Die Blätter werden ca. 3 – 8 cm lang und 2 – 4 cm breit.


Pro Blattknoten bilden sich bis zu 6 leicht gelb oder gelb-violette Blüten mit grünen Punkten.



Die kleinen runden Beeren reifen von einem sehr hellen lichtdurchlässigen grün nach rot ab und haben eine Größe von ca. 0,5 cm.



Die Samen sind gelblich und haben eine Größe von ca. 2,5 mm.

Advertisements



%d Bloggern gefällt das: